Unsere Geschichte

Scrolle nach unten, um die Story der Familie Bacardí in ihren eigenen Worten zu hören.

Die Fledermaus

Die Fledermaus gilt seit jeher als Glückssymbol. Als Doña Amalia Flughunde in der Destillerie der Familie entdeckte, bestand sie darauf, das Tier als Markensymbol zu verwenden.

Bis zum heutigen Tag trägt jede Flasche BACARDÍ eine Fledermaus, um die Bacardís dabei zu unterstützen, alles zu meistern, was das Schicksal für sie bereithält.

Die Revolution

Rum-Baron bei Tag, Freiheitskämpfer bei Nacht: Emilio Bacardí Moreau setzte sein Leben und seine Existenz aufs Spiel, um Kuba im Kampf um die Unabhängigkeit von Spanien zu unterstützen.

Infolge seines Widerstands gegen die spanische Herrschaft wurde er festgenommen, zweimal ins Gefängnis geworfen und verbannt. Doch nach seiner Rückkehr aus dem Exil wurde er für seinen Patriotismus belohnt – als erster frei gewählter Bürgermeister von Santiago de Cuba.

Die Prohibition

1919 verboten die USA die Herstellung und den Verkauf von Alkohol. Die Familie Bacardí hatte da eigene Vorstellungen: Sie luden die Amerikaner ganz einfach nach Kuba ein – zu legendären Partys, die nicht selten ganze Wochenenden andauerten.

Das Exil

1960 beschlagnahmte das kommunistische Regime Kubas sämtliches Eigentum des Unternehmens Bacardí auf der Insel und verwies die Familie des Landes – unrechtmäßig und ohne jede Entschädigung. Die Familie Bacardí verlor ihr Geschäft und ihre Heimat, aber nicht ihren Mut: Sie fingen einfach woanders von vorne an.